Herbstzeit ist Kürbiszeit.

Mein besonderer Liebling unter den verschiedenen Kürbissorten

ist der Hokkaidokürbis.

Ich liebe seine knallorange Farbe und seine problemlose Verarbeitung:

Man muss ihn nämlich nicht schälen sondern verwendet ihn

mit der Schale.

Einfach abwaschen, halbieren, mit einem Löffel die Kerne entfernen

und los gehts.

Für euch habe ich hier ein schönes herbstliches Rezept für

Pumpkin Tarteletts

(12 Stück)

Zutaten Mürbteigtarteletts:

  • 70g Alsan
  • 150g Dinkelvollkornmehl
  • 2-3 EL Süße nach Wahl (z.B. Ahornsirup, Honig, Xylit, Reissirup…)
  • 1 TL Ceylonzimt
  • 1Prise Salz
  • 2-3 EL kaltes Wasser

  1. Mürbeteig herstellen

    Aus den angegebenen Zutaten einen geschmeidigen Teig kneten,
    in Folie packen und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank
    ruhen lassen.
    Anschließend den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und
    mit einem runden Ausstecher, Durchmesser 8cm, 12 Kreise
    ausstechen und in die einzelnen Vertiefungen einer gefetteten
    12er Muffinform drücken.
    Ca. 15 Minuten bei 175°C backen, auskühlen lassen.
    Vorsichtig aus den Förmchen nehmen.

  2. Kürbiscreme zubereiten

    Den Kürbis mit den Gewürzen (außer dem Zimtpulver) und dem
    Ahornsirup in dem
    Orangensaft ca. 10 Minuten weich kochen.
    Abkühlen lassen und mit etwas Pflanzenmilch, dem Zimtpulver,
    dem Mandelmus und gewünschter Süße glatt mixen.
    (Die Zimtstange vorher entfernen!) Abschmecken.
    Agaragar mit etwas Pflanzenmilch glatt rühren und in einem Topf
    mit der Kürbiscreme unter ständigem Rühren aufkochen und
    mindestens 2 Minuten köcheln lassen.
    Etwas abkühlen lassen, dann mit einem Löffel die Creme in die
    fertig gebackenen und abgekühlten Tarteletts füllen und glatt
    streichen.

  3. Aquafaba-Baiser als Topping

    Das Kichererbsenabtropfwasser in einer fettfreien Schüssel mit
    dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine mindestens 5
    Minuten aufschlagen. Zucker und Weinstein/Xanthan zugeben und
    ein paar Minuten weiterschlagen. Vanille dazu und unterrühren.
    Das Baiser in einen Spritzbeutel mit Wunschtülle einfüllen, diesen
    hinten verschließen und die (völlig abgekühlten)Tarteletts damit
    verzieren.
    Nach Wunsch mit einem Gasbrenner abflämmen.
    Zuletzt mit etwas Zimtpulver bestäuben.

Zutaten Kürbiscreme:

  • 1/2 Hokkaidokürbis, in Stücke geschnitten
  • ca. 200ml Orangensaft
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 Sternanis
  • 5 Gewürznelken
  • 1 Stange Ceylonzimt
  • 1/2 TL Kurkuma
  • etwas Pflanzenmilch
  • Süße nach Bedarf
  • 1 gehäuften TL Ceylonzimt
  • 1Beutel Agaragar (Mengenangaben auf der Packung beachten!)

Zutaten Baiser:

  • Aqua faba, also Abtropfwasser von einem Glas/Dose Kichererbsen
  • 100g Puderzucker (gern auch weniger)
  • 1/2 TL Weinstein (optional)
  • Messerspitze Xanthan (optional)
  • 1 TL Vanilleextrakt

Deko:

Zimtpulver zum Bestäuben